Liebe Mitglieder und Interessierte des Forums Usher Taubblind Österreich,

„Alles neu macht der Mai“ Wir freuen uns, euch/Sie über Erfolge und aktuelle Termine und Neuigkeiten des Forums informieren zu dürfen:

1. Regionalgruppentreffen in Tirol am 1. Juni in Innsbruck und Helen Keller Tag am 27. Juni

Es findet für Betroffene und Angehörige ein Treffen in Innsbruck statt. Das Treffen wird von Lydia Kremslehner organisiert und ist dazu da, um sich gegenseitig kennenzulernen und auszutauschen.

Wann und wo: Freitag, den 1. Juni 2018 um 15 Uhr in den Räumen des Schwerhörigen-Zentrum namens PRO.ject.EAR, Pradlerstrasse 43, 6020 Innsbruck. Es wird eine Induktionsanlage vor Ort sein. Vom Hauptbahnhof aus findet ihr uns mit der Straßenbahn 3, Ausstieg Leipziger Platz und dann von dort aus 5 Minuten zu Fuß in die Pradlerstraße 43.

Auskunft und Anmeldung unter l.kremslehner@usher-taubblind.at. Wir freuen uns auf dein/Ihr Kommen!

- Helen Keller Tag am 27. Juni in Innsbruck

Am 27. Juni 2018 findet der internationale Helen Keller Tag statt.  Anlässlich dieses Tages veranstaltet Martina da Sacco von der Gehörlosenberatungsstelle Tirol einen „Helen Keller Tag“. Dieser findet von 14 -17 Uhr im BFI im Festsaal, Ing.-Etzel-Straße 7, 6020 Innsbruck statt. Es wird Gebärdensprachdolmetschung geben. Genaues Programm wird noch  auf der Homepage bekannt gegeben! Das Forum wird dort ebenfalls vertreten sein!

 

2. Usher Syndrom Symposium und Patiententag, 21. Juli 2018, Mainz

Das bereits mehrfach angekündigte Usher Syndrom Symposium in Mainz kann noch bis 15. Mai zum ermäßigten Frühbucherpreis gebucht werden. Hier geht es direkt zur Konferenzseite mit allen Infos zu Programm, Registrierung und Preisen. Am Patiententag am 21. Juli stehen umfassende Schriftdolmetschung ins Deutsche sowie Dolmetschung in die deutsche Gebärdensprache zur Verfügung. Das Forum ist in Mainz unter anderem mit dem Vortrag "Usher Syndrom: Diagnose, Therapie und psychosoziale Aspekte aus Patientinnensicht" vertreten. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer_innen auch aus Österreich!

Hier finden sich weitere Termine. Besonders hinweisen möchten wir auf die Selbsthilfe-Konferenz der Wiener Gesundheit in Wien am 15. Juni 2018 sowie auf die Power-Parade – Alle für Alle am 21. Juni in Wien.

 

3. Bericht: Generalversammlung und Rahmenprogramm am 20.4.2018

Die Generalversammlung war sehr gut besucht. Der Vorstand bedankte sich bei allen aktiven Mitgliedern und Kooperationspartner_innen und berichtete über zahlreiche Errungenschaften und den aktuellen Stand der Dinge. Besonders freuen wir uns über unser neues Vorstandsmitglied, Robert Öllinger, der das Forum als stellvertretender Vorsitzender unterstützt. Er stellte sich mit einem kurzen Video vor, hier erfahrt ihr mehr über Robert. Nach der Pause ging es ins Rahmenprogramm zum spannenden Vortrag über „Veränderungen im Leben mit Usher Syndrom und Taubblindheit“ von Lydia Kremslehner, welcher zahlreiche bleibende Eindrücke hinterließ. Es fand ein sehr reger Austausch unter den Mitgliedern statt, der neuen Mut entfachte. Wer an der Verschriftlichung zum Vortrag interessiert ist, kann sich gerne an l.kremslehner@usher-taubblind.at wenden.

 

4. Bericht: SightCity Frankfurt 25./26.4.2018

Das Forum war bei der diesjährigen SightCity in Frankfurt vertreten, wo Vorsitzende Julia Moser einen Vortragsblock zum Thema „Hörseheinschränkungen“ moderierte und auch selbst einen Vortrag hielt. Hier geht es zum Bericht. Die Vorträge spannten einen Bogen von medizinischen Entwicklungen ("Cochlea Implantat als Therapieoption für Menschen mit Hörseheinschränkungen") über Bildung ("Werkstufe am Bildungszentrum des Taubblindenwerks Hannover") hin zu Fragen rund ums Arbeitsleben („Usher Syndrom und Arbeitswelt: Chancen, Herausforderungen und Perspektiven“). Der Vortragsblock zeigte die Komplexität des Themas Hörseheinschränkungen, die Vielfalt der damit verbunden Themen, aber auch das stetige Wachstum an neuen Perspektiven und Entwicklungen. Sämtliche Vorträge der SightCity werden bald hier nachzuhören sein.

 

5. Bericht Jugend Empowerment-Workshop Nürnberg

Angekommen am Bahnhof in Nürnberg ging es im Hör-Sehbehinderten-Grüppchen durch die lebhafte alte Innenstadt. Die schöne Jugendherberge in der Burg und die Gegenwart von sowohl Jugendlichen als auch älteren Kameradschaften versetzten mich in meine Jugendzeit zurück. Wir lernten einander rasch kennen und es entstanden viele offene Gespräche, die mich dementsprechend aufblühen ließen. Wir teilten miteinander nützliche Informationen und wertvolle  Erfahrungen. Der Stadtrundgang, ein interessantes Spiel und Bier am Abend rundeten das Programm hervorragend ab, bevor wieder jede Person in ihren Heimatort und Alltag zurückkehrte. Alles in allem war es eine schöne Zeit, um sich unter Gleichgesinnten wohlzufühlen.

 

6. Das Forum Usher Taubblind auf gebaerdenwelt.tv

Auf gebaerdenwelt.tv findet sich nun der 2. Teil der Interviewserie mit Julia Moser. In diesem Beitrag geht es um das Forum selbst: warum gibt es den Verein, wer kann Mitglied werden, in welchen Bereichen ist das Forum tätig? Mit Untertitelung. Viel Spaß beim Anschauen und Weitersagen! Hier geht es zum Beitrag.

 

7. Die Nutzer_innenvertretung in Tirol stellt sich zur Wahl

Es haben sich einige betroffene Menschen als Kanditat_innen zur Nutzer_innenvertretung aufstellen lassen. Da die Kandidat_innen nach demokratischem Prinzip gewählt werden, werden sie den Wähler_innen mit einem Video und einem kleinen Steckbrief bekannt gemacht. Alle Videos zu den Kanditat_innen sind untertitelt und in Gebärdensprache übersetzt, Vorstandsmitglied Lydia Kremslehner ist eine der Kandidat_innen für die Nutzer_innenvertretung. Wir halten ihr ganz fest die Daumen! ihr findet alle Videos hier. Den Steckbrief und nähere Details findet ihr hier.

Die Wahl wird von Mitte Mai bis Ende Juni stattfinden. Das Ergebnis wird spätestens Ende Juli 2018 veröffentlicht werden. Wahlberechtigt sind alle, welche in den letzten 4 Jahren (seit 2014) eine Leistung vom Land Tirol bzw. der Tiroler Behindertenhilfe bezogen haben bzw. beziehen und mindestens 16 Jahre alt sind. Zur Wahl bekommen alle Wahlberechtigten in Tirol einen Brief und Unterlagen für die Briefwahl. In diesem Brief werden alle notwendigen Informationen über die Wahl, die Briefwahl, die Wahlorte (Bezirkshauptmannschaften) und der Videos im Internet beschrieben sein.

 

Wir freuen uns über diese vielen Aktivitäten, bis bald zum nächsten Mal oder bei einem unserer Treffen!

Herzliche Grüße,

das Team vom Forum Usher Taubblind Österreich